Workshops & Trainings 

Gemeinsam entwickeln wir ein Konzept, das sich an Ihren Zielen, Ihrer Situation und Ihrer Unternehmenskultur orientiert. Ich arbeite praxis- und prozessorientiert, am liebsten an konkreten Fragestellungen und Fällen, in enger Abstimmung mit Ihnen als Auftraggeber. Dabei beziehe ich den aktuellen Bedarf der Teilnehmenden flexibel mit ein. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind aktiv eingebunden und gefordert.

Diese Themen kann ich Ihnen anbieten:

  • Abteilungen und neue Geschäftsbereiche integrieren
  • Change begleiten
  • Dialogfähigkeit entfalten
  • Führungskräfte entwickeln
  • Gesunde Führung verankern
  • Kommunikation verbessern
  • Konflikte produktiv wenden
         und
  • Lernendes Unternehmen aufbauen
  • Leitungsverantwortung stärken
  • Umsetzungsstärke erhöhen
  • Resilienz fördern - Widerstandskraft erhöhen
  • Teamentwicklung unterstützen
  • Trennungsgespräche fair gestalten
  • Vision entwickeln
  • Wertschätzendes Miteinander fördern


         

    
Interessieren Sie sich für meine offenen Seminare?
     Dann klicken Sie bitte hier.

Zum Beispiel:
Thema Resilienz                                          

Wie viele Führungskräfte und Mitarbeiter arbeiten am Rande der Erschöpfung? Wie hoch ist der Krankenstand in Ihrem Unternehmen? Und, haben Sie an die 80 Prozent der Mitarbeiter gedacht, die nur Dienst nach Vorschrift machen und schon innerlich gekündigt haben?

Sie möchten wissen, was Sie dagegen tun können?
Der aktuelle Krankenstands-Report, den das Wissenschaftliche Institut der AOK (WidO) vorgelegt hat, bringt es ans Licht (WidO August 2011): Die Fehlzeiten sind in deutschen Betrieben weiter gestiegen, 2010 auf 17,6 Tage.
Interessant dabei ist, dass die Ausfallzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen von 8,6 auf 9,3 Prozent aller Fälle gestiegen sind. Sie verursachten mit durchschnittlich 23,4 Tagen pro Fall die mit Abstand längsten Fehlzeiten.
Nach den Zahlen der AOK haben sich die Krankschreibungen aus psychischen Gründen seit 1994 mehr als verdoppelt. Der Krankenstand hängt nach AOK-Angaben wesentlich mit der Atmosphäre am Arbeitsplatz und dem Verhalten der Führungskräfte zusammen.

In den letzten 20 Jahren hat sich die Zahl der Krankschreibungen infolge von psychischen Krankheiten fast verdoppelt. Inzwischen geben 12 Prozent der Erwerbstätigen an, am Arbeitsplatz unter psychischer Belastung zu leiden, bei Akademikern sind es sogar rund 20 Prozent, wie unlängst die Studie Qualität der Arbeit des Statistischen Bundesamtes herausgefunden hat.

Zeitdruck und Verdichtung der Arbeit sind durch die anhaltende Wirtschafts- und Finanzkrise noch einmal stärker geworden. Wachsende Anforderungen an die Arbeit und die Angst, den Job zu verlieren, sind mit der Schwierigkeit, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen, Gründe für seelische Erschöpfung.

Unternehmen sind dann langfristig erfolgreich, wenn sie die Gesundheit ihrer Mitarbeiter stets im Blick haben und Mitarbeiter beschäftigen, die über innere Stärke verfügen. Hier setzt die Förderung der Widerstandsfähigkeit von Führungskräften und Mitarbeitern an.

Seit den 90er Jahren weiß man, dass Widerstandsfähigkeit keine Eigenschaft von Menschen ist, über die sie verfügen oder nicht, sondern, dass diese trainiert werden kann. Solche Menschen bekommen oft die Zuschreibung „Stehaufmännchen“ oder „Lebenskünstler“. Es sind Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die Rückschläge gut wegstecken können, die Umorganisationen im Unternehmen gut verkraften, die Strafversetzungen als Herausforderung begreifen, die Ruhe bei hektischen Arbeitsabläufen bewahren und selbst bei stürmischen Wetter im Unternehmen Kurs halten können. Diese widerstandsfähigen Menschen leiden zwar auch unter den Krisen, sie erholen sich jedoch sehr schnell von den Tiefschlägen des Lebens.

Wir wissen inzwischen: Jeder Mensch verfügt im Prinzip über diese Fähigkeiten – mehr oder weniger.

Im Resilienztraining wird geschaut, welche der genannten Dimensionen noch mehr Aufmerksamkeit benötigen und noch weiterer Stärkung bedürfen.

Ein kräftiges Immunsystem ist Voraussetzung für unternehmerische Vitalität und Flexibilität sowie Durchsetzungsfähigkeit im Markt.

Die nächsten offenen Führungskräfte-Resilienz-Trainings finden Sie
auf der Seite
"
Offene Seminare"

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Was ich auf Anfrage zum Beispiel auch anbiete:

Seminar:

Veränderungsprozesse wirksam gestalten

Wir arbeiten in bewegten und aufregenden Zeiten. Die Gestaltung und Steuerung von Veränderungsprozessen stellt dabei eine zentrale Führungsaufgabe dar.
Als Führungskraft sind Sie Projektionsfläche für Wünsche und Hoffnungen, aber auch für Ängste und Sorgen ihrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie müssen Widerstände erkennen und überwinden, psychische und soziale Mechanismen verstehen und in geeignete Prozesse integrieren können.

Das Seminar vermittelt grundlegendes Wissen wie Führungskräfte Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten und mit welchen Herausforderungen sie sich dabei auseinandersetzen müssen.

Themenschwerpunkte:

  • Steuerung von Veränderungsprozessen als Führungsaufgabe erkennen
  • Unternehmenskultur als Instrument strategischer Unternehmensentwicklung verstehen
  • Phasen der Veränderung kennenlernen
  • mit Widerständen, Konflikten und Krisen umgehen
  • Dynamiken im Veränderungsprozess verstehen


Neben theoretischen Impulsen liegt der Schwerpunkt auf praktischen Übungen und der Bearbeitung konkreter Lösungsstrategien Ihrer Veränderungsprozesse.

Dauer: 2 Tage; Termin und Ort: nach Absprache; Teilnehmerzahl: 6-14 Personen
Zielgruppe: Angesprochen sind Führungskräfte, die einen geplanten oder laufenden Veränderungsprozess reflektieren und ihr Handlungsrepertoire erweitern möchten.

Bitte sprechen Sie mich an, wenn Sie dieses Seminar interessiert. Kontakt

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Auf Anfrage führe ich gerne auch dieses Seminar durch:

Seminar

"Führen mit Achtsamkeit"

Führungskräfte sehen sich gesteigerten Anforderungen gegenüber.
Als Führungskraft gut zu sein, bedeutet, über ein hohes Maß an Selbststeuerung zu verfügen und sich selbst achtsam zu führen. Achtsamkeit ist der Schlüssel dazu - ein Bewusstsein zu schaffen, ganz im gegenwärtigen Moment zu sein und gute Entscheidungen zu treffen.

Themenschwerpunkte:
Stärkung der Führungs-, Persönlichkeits- und Beziehungskompetenz:
  • Achtsamkeit im Arbeitsalltag
  • Überzeugungskraft und Durchsetzungsfähigkeit
  • Stabilität und Widerstandskraft
  • Vertrauen und Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern
  • Schaffen einer Team- und Lernkultur
  • Feedbackfähigkeit und echter Dialog
Dauer: 1,5 Tage; Termin und Ort: nach Absprache; Teilnehmerzahl: 6-14 Personen
oder auch: ein Tag Einzelchoaching
Zielgruppe: Führungskräfte und Personalverantwortliche

Bitte schreiben Sie mir bei Interesse eine eMail.